top of page
vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg

Das Rätsel der Druidinnen



07. April 2021


[Ich habe wieder Musik von Einaudi angemacht. Besonders "Petricor" fasziniert mich.]

C: Wusstest du, dass die Tiere tatsächlich aus dem Wald kommen, wenn du die richtige Art von Musik machst?

T: Ich habe das mal in einem Video gesehen. Mit Kühen auf der Weide. Sie kamen angelaufen, als jemand flott Posaune spielte.

C: Die Tiere bemerkten natürlich deine Intention und die Frequenz der Musik. Dass bei den Disney-Prinzessinnen die Vögel und die Eichhörnchen angeflogen und angelaufen kommen, hat viel größeren Symbolwert, als ihr ahnt. Es bedeutet, dass du die Frequenz der Flora und Fauna emittieren kannst. Dass du Gaias Sprache sprichst. Und das kannst du nur durch Empathie und viel Übung. Es bedeutet also, dass dieser Mensch tief verbunden und verwurzelt ist in seinem natürlichen Umfeld. Die Tiere sind doch nicht dumm. Sie wissen, wenn man ihnen nicht schaden will. Du siehst es in den zahllosen Rettungsvideos im Internet, aber du hast es auch an der großen Holzbiene gesehen, die sich neulich bei euch verflogen hatte.

T: Das war süß. Einer unserer Rollläden ist kaputt und geht nicht mehr hoch. Zwischen dem Fenster und der Umwelt ist also ein Hohlraum, und dort war die schwarze Riesenbiene hineingekrochen. Sie fand den Ausgang nicht mehr und mein Sohn alarmierte mich, dass ein Monster in seinem Zimmer ist. Ich habe ein Glas mit Deckel gegriffen, aber dieser Hohlraum war extrem schwer zu erreichen – eigentlich nur durch das gekippte Fenster. Ich hatte wirklich Angst, dass ich sie nicht fangen kann. Aber ich hatte das Gläschen nur grob vor ihre Nase gehalten und gesagt: "Komm her, ich tue dir nichts" ... und was soll ich sagen, das Tier ist ohne Umweg in das Glas hineinmarschiert. Dabei war sie nicht müde oder am Rande ihre Kräfte, sie ist auf der Terrasse sofort weggeflogen. Und ich blieb fasziniert zurück, wie einfach das gelaufen ist. Wirklich reibungslos, im Wortsinne.

C: Wenn du keine gemischten Signale aussendest, verstehen dich Tiere auf Anhieb. Hast du natürlich Furcht oder möchtest das schillernde Tier für deine Insektensammlung aufspießen, dann läuft die Sache anders. Im Übrigen gilt für mich das gleiche, was Yeshua sagte: "Was du dem geringsten unter euch tust, das tut ihr mir an." Die Biene gehört zu meinem Reich. Rettest du eine Biene, so rettest du mich. Und in Verlängerung natürlich dich selbst, denn ohne den Dienst der Biene an euren Bäumen werdet ihr untergehen, wie ihr langsam begreift.


T: Das bedeutet, in den Wald gehen und dort Musik machen, ist auch ein Ritual.

C: Natürlich. Ein Druide, der durch Stimme, Trommel oder Flöte keine Tiere anlocken konnte, wurde schnell zum Gespött.

T: Mussten Druiden Single bleiben, so wie katholische Priester?

C: Nein, natürlich nicht. Wie sollen sie denn dein Psychologe, Arzt und Lehrer sein, wenn sie von der Liebe keine Ahnung haben? Auch von der Körperlichen?

T: Und gab es Druidinnen?

C: Ah, schwieriges Thema. Das wirst du nicht hören wollen.

T: Also bedeutet das nein?

C: Nicht ganz. Aber damals war es noch unmöglich, einen Hausstand zu führen und ein hohes Amt zu bekleiden. Gerade WEIL Druiden Väter waren, wurden junge Druidinnen auch Mütter. Und die psychische Kraft und den immensen Willen, das Kind für die weitere Ausbildung fortzugeben, hatten nur sehr wenige. Da sich die Menschen (im Gegensatz zu heute) in jeder Sekunde bewusst waren, welchen immensen Wert ihre Frauen und deren Arbeit hatten; und weil die Frauen immer spiritueller Vorstand ihres Haushaltes blieben, war der Übergang für sie fließender. Ja, sie gaben ihre Lehre dann auf. Jedenfalls die allermeisten. Das Vorurteil, dass man Jungfrau bleiben muss, um Gott zu dienen, kommt vor allem daher, dass es früher an Verhütungsmethoden mangelte! Aber es gab einige hervorragende Frauen in diesem magischen Handwerk.

T: Von denen man noch viel weniger weiß als von den Druiden.


C: Ihr hört doch schon nichts über Frauen, die die NASA mit aufgebaut haben, und das ist im Vergleich erst einen Wimpernschlag her. Ihr hört doch schon nichts über die Frauen, die eure Volksgesundheit vor 200, 300 und 500 Jahren erhalten haben. Ihr benennt Wege und Schulen nach Hildegard von Bingen, aber der Kern ihrer Lehre ist euch viel zu unangenehm, um euch damit auseinanderzusetzen.

T: Der da wäre?

C: Sie beschäftigte sich einen großen Teil ihres Lebens damit, die heilenden Frequenzen der Pflanzen zu erkunden. Das wisst ihr. Aber ihr habt zu guten Teilen vergessen, dass sie es auch erfolgreich geschafft hat. So wie du heute an einem Farbrad drehst, um herauszufinden, welche Farbe mit welcher harmoniert, so hätte sie dir ein Rad malen können mit Kräutern, die komplementär oder gegenseitig verstärkend wirken. Heiler aus der traditionellen chinesischen Medizin können das ebenso, nur eben mit den dortigen Pflanzen. Der Druide war deshalb so mächtig, weil er das "Farbrad" der Farben hatte. Und das der Pflanzen. Der Klänge. Der Worte und Gebete. Und der Elemente. Sogar das der Sterne, wenn du so willst.

T: Das ist interessant! Erzählst du mir morgen mehr von Hildegard? Das wird meine Mutter sicherlich großartig finden! ;)

C: Ich denke, ein paar Dinge kann ich noch preisgeben, die ohnehin halbwegs bekannt sind. Bis morgen.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page