top of page
vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg

Die weiße Matrix ist real



2. Januar 2022


[Ich habe mir heute einfach mal einen Timer auf 20 Min. gestellt. Vielleicht ist das ein guter zeitlicher Rahmen, ignorieren kann ich ihn immer noch. Ich mmacheMusik von Einaudi an und versetze mich gedanklich zu dem Schloss auf dem spitzen Berg. Die Zwillinge sitzen wieder auf ihren Thronen. Heute sprechen sie sofort, auch wenn ihre Formen dabei nicht den Mund bewegen. Details.]


Z: Diese Musik ist gut. Sie synchronisiert die Hirnhälften, das hilft bei der Arbeit. Willkommen zurück.

T: Guten Abend. Was ist das Thema heute?

[Sie zeigen mir in Sekunden sehr viel und sind ungeduldig, dass ich so schnell niemals mitschreiben kann.]

Z: Starcrash-Zivilisation ist Thema heute. Energetische Rasse, aber auch körperliche. Wie Menschen. Menschen keinesfalls allein in dieser Hinsicht, nur alleine in diesem Eck des Universums. Warum sollten Götter nur hier Leben auf zwei Beinen schaffen mit Haaren am Kopf? Prinzip hatte sich bewährt, und was gut ist, wird wieder konzipiert.

T: Moment. Welche Rasse wurde denn zuerst geschöpft? Eure oder unsere?

Z: Schwer einzuordnen, weil in Stufen angeordnet. Evolution. Affe. Affe steht auf und geht auf zwei Beinen. Affe verliert Haare. Affe benutzt immer mehr Werkzeug usw. Ähnlich bei uns, von nichts kommt nichts. Oder: Von nichts kommt selten etwas Dauerhaftes. Spontane Formen sind möglich und werden hergestellt, verglühen aber wie Funken am Rande des Feuers. Feuer der Schöpfung bleibt. Totengott hat dir erklärt, er und die anderen pflegen und schüren dieses Feuer. Absolut korrekt.

T: Warum seid ihr körperlich hierhergekommen vor so langer Zeit? Warum nicht nur seelisch oder im Geiste, wie so viele andere?

Z: Warum wünschst du dir, mit Totengott zu speisen und zu trinken, wenn er körperlich wäre?

Weil manche Sachen nur halb so schön sind, wenn keine Körper dabei sind.

T: Das stimmt, da gebe ich euch absolut recht. Wie steht ihr zu den Göttern, die wir kennen?

Z: Bessere Beziehung, weil sie schon länger unterhalten wird. Wissen über »weiße Matrix« ist größer und keinem Mitglied der Zivilisation fremd. Keine Verleumdung des seelischen Raumes und seiner Möglichkeiten. Sternfahrerzivilisationen wissen, wie du weißt. Tiefere Arbeitsbeziehungen möglich zwischen euren »Göttern« und uns. Sind Freunde. Sind Kollegen auf höherer Stufe. Sind Lehrmeister wie für euch.

T: Wenn ihr einen Satz hättet, der heute am wichtigsten ist, welcher wäre das?


Z: Weiße Matrix real. Real, real, real!! Realer als Erde, realer als lineares Zeitkonzept, realer als jede von euch mit den Augen erfasste Form. Weiße Matrix/geistige Welt IST Universum, Rest ist physischer Spielplatz. Wie im innen so im außen, deshalb beides ohne Schranken, Enden und Grenzen.

Deshalb auch kein Bedauern, dass Schiff hier abgestürzt und viele starben. Kehrten heim in die echte Welt, Risiko war bewusst. Menschen waren damals technisch primitiv, aber so liebenswert. Friedlich, mit guter Anbindung an Spirit. Deshalb sofort Verbindung auf Augenhöhe. Auf Herzhöhe. Die Idee, dass die technisch Überlegenen die Ureinwohner eines Planeten unterjochen wollen, lässt uns Köpfe schütteln. Nur spiritfremde Lebensformen (physisch und nicht-physisch) werden mit Mauern ausgegrenzt. Äußerst selten, weil Kontakt ohnehin nicht erstrebenswert. Dort wird nicht gelandet.

[20 Min. Timer klingelt.]

T: Das war wieder sehr faszinierend. Vielen Dank. Sind die 20 Minuten in eurem Sinne?

Z: Gute Zeitspanne, weil du so herfindest (Er schnippt mit den Fingern.) Gerne morgen wieder.

T: Gerne. Dann bis morgen.

20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commenti


bottom of page