top of page
vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg

Wie man Kleinvolk/ Feen einlädt



T: Mir fällt auf, dass mich nichts mehr überrascht. Heute habe ich die Nachricht einer Frau bekommen, die Orbs filmt. Davon hielt ich nie viel, ich war da eher in dem Lager der Leute verhaftet, die sagen, das seien alles Lichtreflexionen. Aber das Video war so klasse, dass ich umdenken musste. Ich denke mal, es ist IHR Talent, dass die »Feen«, wie sie von ihr genannt werden möchten, sich ihr so deutlich zeigen. IHR Talent macht es real – und zwar nicht nur für sie. Faszinierend. Sie hat mir auch eine Frage gestellt. [Pause. Ich sehe Puppenhäuser vor meinem inneren Auge. Ich hasse Puppen und besitze auch keine einzige.] Puppen, mein Bester?

C: Nein, Puppenhäuser! Das ist die erste wichtige Nachricht, die sie sich wünscht. Du hast deinen Altar mit 7 farbigen Chakren-Kerzen und Räucherwerk, sie benötigt einen gänzlich anderen, um ihr Talent zu entfalten.

T: Ein Puppenhaus ...

C: Ja, natürlich. Wenn sich kleine Wesen in deiner Wohnung einnisten, die von dir wahrgenommen werden möchten und dir etwas beibringen wollen, dann zeigt man sich doch gastfreundlich, oder nicht?

T: Hm ... ich denke mal, schaden kann es nicht!

C: Na also. Es muss auch keines aus Gold sein, das weißt du ja. Ein weiches Kissen aus Moos am Kamin kann völlig genügen. Ihre Intuition wird sie von alleine hinleiten, was passt. Du musstest deinen Weg gehen, indem du viel gutes Papier und ordentliche Tinte kaufst und die Ohren aufsperrst, sie sollte kleine Bettchen schnitzen oder andere ERHABENE Dinge tun. Hast du mal darüber nachgedacht, was dieses Wort bedeutet? Wenn dich etwas erhebt, dann tust du Gottes Werk – auch im winzig Kleinen. Und ich sage dir: Eine gepolsterte Nussschale oder Muschelhälfte wirkt äußerst einladend auf mein Kleinvolk.


T: Wie interessant! Gerade der Vergleich zu meinem Altar, der ja voller Schreibfedern und Füllerspitzen ist. Wie dumm kommt es einem da vor, dass jeder Kirchenaltar gleich ist. Wie kurzsichtig kommt es einem da vor, dass man von außen gesagt bekommt, wie man bitteschön das Göttliche zu ehren hat.

C: Die einzige Lehre, die bleibt, ist die, dass ihr alle UNTERSCHIEDLICH seid. Warum solltet ihr also alle das gleiche bestickte Altartuch unter eine 100-Tage-Kerze mit Kreuz darauf legen? Wo ist der Sinn? So huldigst du nur einem – der katholischen Kirche. Nicht zu verwechseln mit den Leuten, die damals für die radikal friedvolle Lehre der Christen den Kopf hinhalten mussten und etwas Ehre verdient hätten.

T: Hihi, da sind wir wieder beim Kirchenbashing.

C: Man tut, was man kann.

T: Also schicke ich ihr deinen Tipp, ja? Das ist ja eine prompte Lieferung, muss ich sagen!

C: We aim to please.

T: Irgendwann musst du mich aufklären, warum du das immer sagst.

C: Joa. Irgendwann. ;)


T: Du hast gesagt »dein Kleinvolk«. Es gibt also wirklich Feen?

C: Wir hatten doch schon ein Gespräch über Waldgeister. Sie sind Splitter meiner Grundenergie. Ich sende sie aus, damit ihr nicht alles vergesst, was wir zusammen erreicht haben. Und was ihr ehrt – was ihr ERHEBT – das erhebt euch im Gegenzug. Es kann gar nicht anders sein. Der Segen meines Volkes tröpfelt selbstredend auf die Häuser hinab, die sich ihnen öffnen. Es kann gar nicht anders sein. Deswegen ist es eine Ehre, diese Verbindung zu spüren – und doch auch euer Geburtsrecht. Nicht jeder hat exakt das gleiche Erleben, weil nicht jeder die gleiche Aufgabe hat. Du schreibst. Sie sieht. Die Frau, an die du schon den halben Tag denkst, zeichnet minutiös jede Frequenz, die mein Reich zu bieten hat. Jede Beule, jede Nasenform. Es muss das alles geben, weil es alle Frequenzen gibt. Wir werden niemals müde werden, das zu wiederholen. Wenn du die Arbeit DEINES Herzens tust, hast du automatisch recht, ist dir das nicht aufgefallen bisher? Die Frequenzen sind, wie viele Milliarden es auch gibt, immer dieselben. Ihr könntet das messen, aber ihr habt vergessen wie. Ihr könnt die 4.587 von der 4.588 unterscheiden, aber nicht die Nymphe von der Baumfee. WIE sie sich dir aber zeigt, das ist dein Werk. Du bist das Radio, die Leinwand, der Stift. Deshalb haben alle recht. Wenn du beginnst, mit jemandem zu streiten, ob Trolle dicke Muskeln haben, oder nicht, hast du das Wesentliche bereits aus den Augen verloren.


T: Es gibt Trolle???!?

C: Hörst du mir nicht zu oder was?

T: Entschuldige. Das ist nur alles so .... seufz ... schwer ins eigene Hirn zu kriegen manchmal.

C: Sagt diejenige, der die Weltenschlange erschienen ist.

T: Ja?!? Ich bin tausend Tode gestorben vor Angst!

C: [lacht] Das sah von hier aber anders aus. Im Übrigen kann ich mich auch in entsetzlichen Formen zeigen. Aber ich sehe nicht oft Gewinn darin. Erstens habt ihr ohnehin mehr Angst vor allem, als euch guttut, und zweitens hört dir keiner mehr zu, wenn du es mal übertreibst.

T: Sprichst du eventuell aus Erfahrung?

C: Wer wird denn immer als der gehörnte Teufelsfuß, das Biest, 666 dargestellt? Das nervt!

T: [lacht.] Du bist einmalig.

C: Nein. Ich bin mannigfaltig. Und sehr stolz darauf.

T: Dann mal bis morgen, du Mannigfaltiger, okay? Ich denke mal, ich habe eine Email zu verfassen. ;)

C: Absolut. Mehrere sogar. Bis morgen.

15 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page