top of page
vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg

Wie Romane und Channelings sich ergänzen

15. August 2021



[Anm. 2023: Achtung, das Buch "Ghomon & Gorgonn ist leider immer noch nicht erschienen. Aber es gibt ganz leichte Spoiler hier im Text!]


T: Ich muss gerade ohne besonderen Grund an den Roman denken, der eigentlich seit über einem Jahr veröffentlicht sein sollte: »Ghomon & Gorgonn / Der Mann und sein Monster«. Es geht darin spannenderweise um Wasser. Vielleicht ist es ja doch endlich an der Zeit, das Buch in die Welt zu entlassen?

N: Ganz sicher sogar. Achte nur darauf, dass »Das Wissen der Elfen« zuerst verfügbar ist.

T: Diese Reihenfolge ist wichtig?

N: Allerdings.

T: Warum?

N: Weil es genau so sein wird, wie du vor einer Weile schon einmal vermutet hattest. Das gechannelte Buch wird Käufer für die Romane nach sich ziehen, nicht zwangsläufig andersherum. Das liegt an deiner Zielgruppe. Diese hätte durchaus Spaß daran, nach dem Sachbuch die Geschichten zu lesen, in die die Prinzipien der Metaphysik gleich eingewoben sind. Nicht nur du bist müde, den immer gleichen, logisch nicht haltbaren Kram zu lesen.

T: Klingt gut, dann mal los! Hilfst du mir dann über die letzte Hürde der Geschichte? Irgendwie kam ich ja nie über die letzte klemmende Szene hinweg. Und forcieren werde ich nichts, dafür ist die viele Arbeit viel zu schade!

N: Jetzt, wo du mich besser kannst, sollte dir das Thema ja leichter von der Hand gehen. ;) Sinon ist einer meiner vielen Mitarbeiter, wenn du so willst. Er steigt aus der Welt der Luftgeister (Elfen) hinab in mein Reich, weil er von Geburt an eine Verbindung zu mir hält – in seinem Fall ja eine sehr magische.


T: Oh. Mir ist gerade noch eine dumme Kleinigkeit eingefallen. Sinon liebt es bestimmt, zu schwimmen. Gerade weil er die Verbindung zu dir hat. Die anderen Elfen sind ja eher wasserscheu.

N: So ein dummes Detail ist das gar nicht. Er schlägt eine Brücke – wie alle Figuren in deinem Buch an ihren eigenen Brücken arbeiten, damit alle am Ende mit allen verbunden sind.

T: Unglaublich, wie du die Hintergründe meiner Bücher auseinandernehmen kannst. So viel weiß nicht mal ICH über die Stories!


N: Warum sollte mir dieser Überblick fehlen? Aus meiner Warte liegt die gesamte Legende glasklar vor mir. Aber sie wurde den Menschen noch nicht vorgelegt – und dafür wird es langsam wirklich Zeit.

T: Ich weiß doch. Ich weiß. -.-

N: Du musst wissen, dass du einen Baustein in der Hand hältst. Vielleicht keinen wichtigeren als alle anderen (Licht-)Arbeiter, aber fehlen darf er auch nicht. Gemeinsam bauen wir ein neues »Haus Gottes« – keine kleine Aufgabe, ich weiß!!!! Fehlt dein Stein, kann derjenige nach dir seinen nicht darauf legen, und das ganze Projekt verzögert sich. Und nein, es ist in dem Sinne kein Ersatz geplant. Weil die Steine der anderen nicht genau so aussehen wie deiner! Sie formen zwar auch Steine, und mit denen werden wir auch bauen können, aber nicht an der Stelle, die du füllen solltest – jedenfalls nicht, wenn wir Perfektion erreichen möchten.

T: Dann lass uns hier und jetzt Schluss machen und ich passe das Cover für »Das Wissen der Elfen« an, okay? Wahrscheinlich brauche ich deinen Einfluss, der mir in den Hintern tritt!

N: Meine Energie ist zwar eher fließend – und wird daher gerne eher mit Urlaub in Verbindung gebracht – aber wenn es hilft, bin ich dabei.

T: Super Sache!

6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Schimpfwörter

Frauenpower

bottom of page