top of page
vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg

Zwischen Licht und Schatten liegt wichtige Arbeit

29. Dezember 2021



T: »Die Kinder von Anubis werden von den Menschen erkannt« ["The children of Anubis are KNOWN among men."] Ich weiß, du hast versucht, es mir zu erklären gestern Abend. White [siehe Channeling-Kontakte] hat das ebenfalls. Aber ich verstehe es nicht! Ich will diese 24/7 Sache. Ich will dich IMMER hören, ohne spezielle Anstrengung. Ich finde, unser Experiment verläuft gut. Aber ich muss erst sehen, ob ich gleichzeitig mit den anderen Kontakten ihr Monatsinterview machen und dich dennoch jederzeit in der Hinterhand haben kann.

HG: Wenn man es genau nimmt, hast du eine fast 24/7 Connection zu allen bisherigen Aspekten aufgebaut. Du hörst einfach fantastisch mit deinem zweiten Satz Ohren. Du beweist auch immer wieder, dass du energetisch höchst flexibel bist. Es ist nicht so leicht, White zu beeindrucken, aber du bist scheinbar wirklich 100 % Beweglichkeit, so rein energetisch. Wenn du zwischen ihr - der extrem hoch schwingenden - und mir so einfach wechseln kannst wie gestern, dann habe ich für den Januar größte Hoffnungen.


T: Es scheint mir nicht besonders schwierig, um ehrlich zu sein. Klar, ich schaffe nicht immer alles gleich gut oder schnell, aber tendenziell komme ich gut klar in eurer Mitte. Gelegentliches Drama mal ausgenommen!

HG: Gut, dass »Drama« dein Wort war und nicht meines. Hast du denn heute gar keine Frage?

T: Magst du mir aus deinem unendlichen Fundus etwas erzählen? Du weißt, ich hänge an deinen Lippen... Gibt es z.B. Momente, wo du deine Splitter zu dir zurückholen möchtest? Bereust du manchmal, einen bestimmten Teil abgespalten zu haben?

HG: So sehr ich mich eventuell danach sehne, dass wir wieder vereinigt sind, ich bereue NIE, mich gespalten zu haben. Betrauert die Zelle, dass sie Mitose betreibt? Betrauern Eltern, dass sie ein Kind in die Welt gebracht haben?

Außerdem: Wenn wir schon von verbotenen Sinnesfreuden sprechen ... Gerade in dieser Hinsicht nützt ihr mir lebendig wesentlich mehr, denn wie sollte ich sonst den Hauch einer Chance haben, an euren Sinnesfreuden teilzuhaben? Euch zu vermissen ist ein süßer Zeitvertreib der scheinbar linearen Zeit, und doch im Angesicht der Ewigkeit so ein kurzer Schmerz. Zu sehen, wie ihr eurer Wege geht und euch entwickelt, übersteigt diesen Schmerz oft um ein Vielfaches. Zu sehen, dass ihr lebt, ist mein größtes Glück. Zwar haben alle Teile von mir einmal gelebt, aber ich bin deshalb nicht in eurem Sinne lebendig. Es ist die Grundlage jedes Vampir-Films oder -Romans. Diese Faszination, die vom pulsierenden Leben ausgeht, angefüllt mit Möglichkeiten. Wie könnte der absolute Nullpunkt da nicht neidisch werden?


T: Du hast meine Frage von gestern Abend aber immer noch nicht beantwortet, mein Lieber. Was meinst du damit, dass die Menschen deine Priester:innen erkennen?

HG: Doch, im Grunde habe ich sie beantwortet. Wir sagten dir vorm Schlafen, dass es mit Trauerarbeit zu tun hat. Mit Schattenarbeit, wie ihr auch manchmal sagt. White und ich erklärten dir, dass die Menschen dich auf offener Straße intuitiv erkennen werden, wenn du diesen Dienst antrittst. Sie spüren das schwarze Loch, das du in deiner Brust öffnen kannst, um meine Helferin zu sein.

T: Deine ... Hattest du nicht gesagt, die Menschen kommen dir energetisch entgegen, wenn sie trauern?

HG: Das sagte ich, aber das war nur ein recht grobes Bild. Die meisten Menschen haben auch Meditieren nicht direkt von ihrer Gottheit gelernt, nicht wahr? Sie hatten Lehrer aus Fleisch und Blut. Wir brauchen immer Helfer auf eurer Ebene, für jedes Thema. Das kann dich doch nicht ernstlich überraschen? Solltest du den Dienst antreten, zur »Schattenlöscherin« zu werden – übrigens ein grandioses Wort, das die Elfen dir da übermittelt haben – dann würdest du die verhafteten Energien der Trauernden an mich durchreichen, damit ich mit ihnen verfahren kann wie üblich. Du weißt genau, wie sich mein Service anfühlt.

T: Und es ist ein absolutes Wunder!


HG: So fühlt es sich an. Es gab lange Zeiten, da bestand die Möglichkeit nicht, den Menschen diesen Service ermöglichen zu können. Nicht zu jeder Zeit war es möglich, die Verhaftung auf diesem relativ schnellen Weg lösen zu dürfen. Aber ihr habt einen steilen Aufstieg vor euch, planetar gesehen, und dafür muss an allen Enden gearbeitet werden.

T: Würde diese Arbeit nicht Zeit von meinen Spirit Scribe Journalen stehlen? Wie sollte ich das alles unter einen Hut bekommen?

HG: Stell es dir nicht als Job vor, dem man für x Stunden pro Tag oder Woche nachgeht. Ein 'Child of Anubis' IST, es handelt nicht aus Eigenantrieb. Meine Kinder sind bitternötige schwarze Engel auf Erden. Weil euch die Zusammenhänge fehlen, werden sie angefeindet und missverstanden, wo auch immer sie sich ohne Not offenbaren.

T: Weißt du, im Verkaufen bist du ganz schlecht, muss ich sagen!

HG: Ich verkaufe nichts. Ich mache Deals und lege alle meine Karten immer offen auf den Tisch. Anders könnte ich vor mir selbst gar nicht bestehen, und vor den übrigen Göttern auch nicht. Daher wünsche ich mir nur, dass du weiter über mein Angebot nachdenkst. Es ist ganz und gar zeitlich unbeschränkt. Ich werde dir dennoch sagen, dass dieser spezielle Service selten ist auf eurem Planeten und dringend gebraucht wird. Alles Weitere läuft parallel hierzu – die Romane, die Journale und deine 24/7-Verbindung zu mir oder auch uns allen. Es ist ein Baukasten, aus dem DU jederzeit frei wählen kannst. Alles andere wäre in höchstem Maße unfair, weil es deinen freien Willen verletzt.


22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page