vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg

Wohin mit dem "Bonusmaterial"?


25.12.2020


T: Ich frage mich seit einigen Tagen, wie viel von dem gechannelten Material ich Webseite und E-Books beifügen soll, das vor dieser Challenge entstanden ist. Kannst du mir da helfen?

M: Oh, die Leute werden dir schon eine Richtung weisen. Sie werden danach verlangen. Laut.


T: Tja, das wäre schön, ich möchte ja auch nichts unterschlagen. Die Elfen haben es einfach, die Hälfte ihrer Geschichte ist ja frei verfügbar! Lillysander hat dieses Glück bis dato nicht, was ich sehr schade finde. Ihre Geschichte schlummert auf meiner Festplatte, und wenn ich mir unseren Plan für 2021 so anschaue, ändert sich das auch nicht so bald. Also? Was tun? Eine neue Unterseite auf der Webseite aufmachen mit den wunderbaren Sätzen, die Lilly schon vor vielen Monaten bei mir abgeladen hatte?

M: Warum fragst du nicht sie? Es ist ihr Material.

[Ich versuche, Lillysander zu rufen.]

T: Es passiert nichts. Entweder bin ich zu sehr an deine Schwingung angepasst, damit wir »in Ruhe« unsere 30 Tage abhalten können, oder sie möchte gerade nicht sprechen. Ich bekomme Bilder von ihr, als wolle sie mir beweisen, dass sie nicht wirklich fort ist, aber ich höre sie nicht.

M: Nun ja, es ist auch viel verlangt, zwischen unseren Frequenzen hin und herzuspringen. Diese Übungen heben wir uns fürs nächste Jahr auf. Deshalb nur Folgendes: Es ist gut, dass du dich an das »schlafende Material« erinnerst und es hinzufügen möchtest. Wie du außerdem richtig einschätzt, wirst du nächstes Jahr neben »The Spirit Scribe« und dem neuesten Band vom Drachenkind nicht viel Zeit für Lillys Erzählung mit fiktionalen Schnörkeln und Verzierungen haben. Deshalb suche den Kompromiss. Die einzelnen Nachrichtenblöcke sind meist nicht so lang. Sie hat schon vor langer Zeit zu dir gesprochen zum Thema »Kinder«, »Arbeit«, »Reinkarnation« und einigem mehr. Diese Brocken, die einen ziemlich festen Rand aufweisen, kannst du in dieses Bonusmaterial mit aufnehmen. Ich denke, das wird Lilly sehr freuen – und deine Leser auch!

T: Das ist wirklich ein guter Kompromiss, danke! Was möchtest du heute besprechen? Sehr bald ist unsere Zeit nun vorerst um.


M: Da sorge ich mich nicht. Ich habe bereits alles Wichtige gesagt. Und obendrein weiß ich genau, welche Saite deiner Seele ich zupfen muss, um dich in einen Schaffensrausch zu schicken – sei es bei unserer vierteiligen Reihe oder anderswo!

T: Wohl wahr! Ich war in keinem Monat dieses Jahr rauschartiger und dauerhafter am Basteln, Zeichnen, Malen, Formen, Schneiden, Werkeln, Gießen und Künstlermaterial kaufen als jetzt im Dezember. Jeden Tag will ich mit den Händen etwas schaffen und habe es ja auch mehr als fleißig getan! Weihnachtskarten, Geschenkanhänger, Pokémon-Zeichnungen mit dem Kind, Kerzen, Hexenutensilien und nicht zu vergessen ungefähr 100 Seifen als Weihnachtsgeschenke für alle Freunde und Familienmitglieder. Ich konnte die Finger gar nicht still halten, und das laste ich dir an! :D

M: Gern geschehen. *hehe* Und überdies hast du die Bastelei an der Webseite vergessen, meine Liebe.

T: Stimmt, das kam auch noch dazu. Ich habe zwar nicht annähernd das Gefühl, dort schon weit gekommen zu sein, aber das liegt natürlich auch daran, dass noch keine Tagebucheinträge hochgeladen sind. Die Grundstruktur aber steht, und ich habe das Gefühl, bis zum Frühjahr darf die Seite noch wachsen und gedeihen.

M: Wird sie auch. Du wirst immer wieder Ideen haben, wo du deine Leser »abholen« kannst oder solltest. Man glaubt immer nur, dass andere diesen Prozess nicht durchschreiten, weil man ihre Strukturen meist nur in einer Momentaufnahme sieht. Ach und noch etwas: Gut geklaut ist halb gewonnen, merk dir das! Wenn dir ein Menüpunkt auf der Seite einer anderen wichtig und logisch vorkommt, texte ihn für dein Projekt. Das älteste Prinzip der Welt. Glaubst du, die Webseiten für Projekte wie »Gespräche mit Gott« waren von Anfang an vollkommen? Ihr seid alle nur Menschen, selbst mit unserer tatkräftigen Hilfe!

T: Jetzt habe ich richtig Lust, an der Sache zu schrauben (solange mein Kind mich noch lässt).

M: Na dann los!

4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen