top of page
vibrant-1617470_1280.jpg
vibrant-1617470_1280.jpg

Vertraut euch selbst!



27. März 2022

 

T: Worüber möchtest du heute sprechen?

[Wegen der Quantum Entanglement (Q.E.) Sachen gestern googelte ich, wie man Q.E. denn eigentlich im Labor erreicht. Da steht dann was von Kristallen und »Zufall«. Oh Mann.


i: Wenn du immer noch mit »Zufall« arbeitest statt mit INTENT, und wenn du über Kristalle lachst, die eine weise Frau in die Hand nimmt, gleichsam aber mit Mikro-Kristallen Q.E. erreichst, dann kommt so etwas wie dieser Artikel dabei heraus.

T: Das ist ja furchtbar. Aber vor allem beweist es: Wir können all das schon längst!!! Seit zehntausenden von Jahren wird uns das Prinzip von der Voodoopuppe gelehrt, die man mit einem echten, lebenden Menschen VERBINDEN kann. Es wird ständig und überall von der Macht der Kristalle gesprochen (ein Thema, mit dem ich selbst noch nicht ganz grün bin), und dann nutzt jemand im Labor genau dieses Werkzeug für »bahnbrechenden Fortschritt in der Quantenphysik«. Wie soll man das ernst nehmen mit all dem Wissen, dass seit Jahrzehnten (Jahrtausenden?) gechannelt und von euch gegeben wird? Kommt ihr euch da nie verschaukelt vor?

i: Nun, jeder bleibt halt in seinem Vokabular, nicht wahr? Also passen wir uns diesem Vokabular an ... auch für die Physiker. Schau also nicht herab auf das Vokabular anderer Leute. Die Hauptsache ist doch, dass sie sich endlich für die Möglichkeiten öffnen. Dass sie endlich forschen.


T: Hat ja lange genug gedauert. Wann ging das los mit der Quantenphysik? In den 1920er-Jahren?

i: Peanuts, glaub mir. Wichtig ist jetzt, dass nicht noch einmal Leute dazwischenfunken. Dass das »Tabu« nicht wieder eingeführt wird. Nicht von einer Kirche und auch sonst von keine scheinbar schillernden Figur mit Schein-Autorität. Du würdest mir gar nicht glauben, wie oft ihr schon auf einem guten Weg wart, und dann kommt irgendein dahergelaufener Scharlatan und erklärt jegliche weitere Beschäftigung mit dem Thema für beendet. Mach mal folgendes Gedankenexperiment: Wenn es jemand schaffen würde, sich für Einstein auszugeben, der aus dem Grab zurückgekommen ist, und dieser scheinbare Einstein würde der Physik-Welt verkünden: »Lasst es sein, war alles quatsch, habe mich geirrt!« – dann gäbe es wirklich einige, die ihre komplette Motivation verlieren würden. All ihr Interesse. Natürlich nicht alle. Wissenschaftler zeichnen sich ja dadurch aus, dass sie sich wenig erzählen lassen, ohne es nachzuprüfen. Aber einige wären eben doch erschüttert und würden mindestens pausieren. Und wenn du gerade eben so eine kritische Masse für echten Fortschritt erreicht hast, wirft dich das elementar zurück! So meine ich das.

T: Das klingt echt furchtbar, aber ich kann es mir sehr leicht vorstellen. Natürlich ist Zombie-Einstein etwas weit hergeholt, aber der generelle Tenor ist klar. Wie schnell Menschen ihren »drive« verlieren durch dahergelaufene Leute von außen.


i: Deshalb sagen wir fortwährend: Vertraut euch selbst! Hört auf euer Innerstes – und nur darauf. Es gibt viel zu viele Einflüsse, die die Balance mehr als empfindlich stören können.

T: Sag mal, gibt es wirklich schlechte galaktische Einflüsse von außen? Manchmal liest man ja im Netz etwas obskure Sachen von Sklaventreiber-Aliens und was weiß ich. Da kann doch nicht wirklich was dran sein?

i: Kennst du das, wenn du zwei Elternteile hast, die vollständig unterschiedlich an Erziehungsthemen herangehen? Während deine Mutter dich nach einem ersten Platz beim Dorfrennen lobt und mit dir Eisessen geht, könnte dein Vater sagen: »Nein, das Eis gibt es, wenn auch das nächste Rennen in der größeren Stadt gewonnen ist! Und dann gewinnen wir die Vorrunde für den Marathon! Und dann geht das Kind zu Olympia!«

T: Kenne ich.

i: So ist es immer mit Einflüssen von außen. Zu verleugnen, dass es diesen Einfluss gibt, ist unsinnig, denn es ist ultimativ egal, ob deine irdischen Eltern dir die Impulse geben oder jemand anders. Es muss diese Impulse sogar geben – im Namen der Balance. Beide Elternteile wollen außerdem helfen, kannst du das sehen? Ihre Methoden sind nur grundverschieden. Entscheidend ist: Entscheide dich, was für dich wahr und wichtig ist, und dann: SETZE DEINEN WILLEN EIN. Dein Wille wird für immer und alle Zeit DER Helfer in deinem Leben sein. Egal, gegen welchen Einfluss aus welcher Richtung. Egal, ob der Einfluss von innerhalb eurer »Blase« kommt (von innerhalb der Erdatmosphäre) oder von außerhalb. INTENT ist alles. Egal, ob du Q.E. betreiben möchtest, oder ob du Einflüsse loswerden möchtest, die dein Herz als unstimmig für dich empfindet.



10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page